Gründungsberatung

10 Tipps für einen erfolgreichen Gründerzuschuss Antrag

Gründercheck

Gib uns ein paar mehr Informationen und wir können Dir konkret sagen, wie es weitergehen kann.

Hier klicken und Test machen

Kontaktiere uns!

I. Einführung – Bedeutung des Gründerzuschusses für angehende Unternehmer

Ein wichtiger Schritt auf diesem Weg ist die Beantragung des Gründerzuschusses, der dir helfen kann, die ersten Monate deines Unternehmens zu finanzieren. Aber wie beantragt man den Gründerzuschuss erfolgreich? In diesem Blogartikel geben wir dir zehn Tipps, die dir dabei helfen können, deinen Antrag auf den Gründerzuschuss erfolgreich zu stellen.

II. Vorbereitung auf den Antrag

Bevor du deinen Antrag auf den Gründerzuschuss einreichst, ist eine gute Vorbereitung entscheidend. Die folgenden Schritte werden dir dabei helfen:

Klärung der Geschäftsidee

Stelle sicher, dass deine Geschäftsidee tragfähig ist und einen Markt hat. Überprüfe, ob es eine Nachfrage für deine Produkte oder Dienstleistungen gibt und ob du genug potenzielle Kunden hast. Es ist auch wichtig, dass du dich von der Konkurrenz abhebst und einen klaren Mehrwert bietest oder dein Angebot einen besseren Preis hat als das der Konkurrenz.

Erstellung eines Businessplans

Erstelle einen soliden Businessplan, der deine Geschäftsidee, dein Konzept, deine Zielgruppe, deinen Markt und deine Finanzplanung beinhaltet. Der Businessplan ist die Grundlage für deinen Antrag auf den Gründerzuschuss und sollte deshalb sorgfältig erstellt werden.

Auswahl der Rechtsform

Überlege, welche Rechtsform am besten zu deinem Unternehmen passt. Du kannst zwischen verschiedenen Formen wie Einzelunternehmen, GbR, GmbH oder UG wählen. Jede Rechtsform hat ihre eigenen Vor- und Nachteile.

Finanzplanung

Stelle sicher, dass deine Finanzplanung realistisch ist und alle Kosten und Einnahmen berücksichtigt. Beachte auch, dass der Gründerzuschuss nur für einen begrenzten Zeitraum gezahlt wird und du danach auf eigenen Beinen stehen musst. Eine realistische Finanzplanung ist deshalb wichtig, um langfristig erfolgreich zu sein.

Bei all diesen Bereichen zeigt sich bereits recht schnell, dass externe Hilfe, durch unsere Berater unheimlich wichtig sein kann. Punkte wie die Businessplanerstellung können sogar durch das Amt zu 100% gefördert werden und auch die anderen Themenfelder können im 1:1 mit erfahrenen Gründerberatern dank der AVGS-Gutscheine des Arbeitsamtes kostenfrei gemeinsam erarbeitet werden!

>Melde dich bei uns für einen kostenfreien Beratungstermin<

III. Beantragung des Gründerzuschusses

Um den Gründerzuschuss beantragen zu können, musst du zunächst sicherstellen, dass deine Sachbearbeiterin dich dabei unterstützt. Du erhältst nach der Arbeitslosenmeldung direkt einen Termin, indem du das Anliegen besprichst. Idealerweise redest du vorher mit unseren Beratern, um deine Chancen hier zu maximieren. In dem Termin muss klar werden, dass die Selbstständigkeit zu dir passt und Erfolgsaussichten hat. Zudem hängt es leider sehr vom Sachbearbeiter oder der Sachbearbeiterin ab, da es hier keinen Rechtsanspruch, aber auch keine allgemeingültigen Richtlinien gibt. Der Vermittlungsvorrang ist glücklicherweise entfallen und du musst jetzt nicht mehr so tun, als ob du nicht mehr in den ersten Arbeitsmarkt zurückfindest.

Um den Antrag auf den Gründerzuschuss stellen zu können, benötigst du einiges an Informationen und Unterlagen. Die Agentur für Arbeit stellt dir einen Antrag zur Verfügung, den du ausfüllen musst. In diesem Antrag musst du detaillierte Angaben zu deiner Geschäftsidee und deiner Finanzplanung machen. Du erhältst den Antrag auf den Gründerzuschuss und idealerweise einen Gutschein (AVGS) für eine Beratung mit Profis von deiner Sachbearbeiterin.

Es ist wichtig, dass du die erforderlichen Unterlagen bereitstellst, damit dein Antrag auf den Gründerzuschuss vollständig ist und bearbeitet werden kann. Du brauchst einen Nachweis der Anmeldung, einen Businessplan (inkl. finanzieller Planung), deinen Lebenslauf (zum Nachweis deiner Eignung), sowie eine fachkundige Stellungnahme.

Dein Gründerberater oder deine Gründerberaterin spielt eine wichtige Rolle bei der Beantragung des Gründerzuschusses. Er prüft nicht nur die Förderfähigkeit deines Vorhabens, sondern unterstützt dich auch bei der Auswahl der passenden Förderinstitution und bei der Bereitstellung der erforderlichen Unterlagen. Zudem kannst du bei ihm auch weitere Beratungsangebote in Anspruch nehmen, um deine Gründung erfolgreich zu gestalten. Er kann mit dir den Businessplan erstellen den du für das Amt, aber auch für die Bank brauchst. Er holt mit dir Fördermittel wie den Gründerzuschuss, berät dich zur Kundengewinnung und anderen wichtigen Erfolgsfaktoren oder sorgt überhaupt erst dafür das du mit ausreichend finanziellen Mitteln starten kannst, in dem er bspw. Das KfW-Startgeld mit dir organisiert.

IV. Tipps für einen erfolgreichen Antrag

Damit dein Antrag auf den Gründerzuschuss erfolgreich ist, gibt es einige Tipps, die du beachten solltest. Hier sind zehn wichtige Punkte, die du berücksichtigen solltest:

  1. Detaillierte Darstellung der Geschäftsidee: Beschreibe deine Geschäftsidee so detailliert wie möglich, damit die Agentur für Arbeit einen genauen Eindruck von deinem Vorhaben bekommt.
  2. Nachvollziehbare Finanzplanung: Stelle sicher, dass deine Finanzplanung nachvollziehbar ist und keine Unklarheiten aufweist.
  3. Plausibilität der Umsatzprognosen: Deine Umsatzprognosen sollten realistisch und nachvollziehbar sein.
  4. Konkrete Darstellung des Finanzbedarfs: Beschreibe genau, wie viel Kapital du benötigst und wofür du es einsetzen möchtest.
  5. Ausführliche Beschreibung des Gründerteams: Stelle dein Gründerteam ausführlich vor und beschreibe die Kompetenzen der einzelnen Teammitglieder.
  6. Plausibilität der Marktanalyse: Zeige auf, dass du eine gründliche Marktanalyse durchgeführt hast und deine Markteinschätzungen plausibel sind.
  7. Stimmigkeit der Marketing- und Vertriebsstrategie: Beschreibe, wie du deine Produkte oder Dienstleistungen vermarkten und verkaufen möchtest.
  8. Berücksichtigung von Risiken und Schwachstellen: Zeige auf, dass du dir der Risiken und Schwachstellen deines Vorhabens bewusst bist und diese berücksichtigst hast.
  9. Überzeugende Darstellung der Alleinstellungsmerkmale: Beschreibe, was dein Unternehmen von anderen abhebt und welche Alleinstellungsmerkmale es besitzt.
  10. Realistische Planung der Unternehmensentwicklung: Plane die Entwicklung deines Unternehmens realistisch und nachvollziehbar.

Du kannst dich auf unsere Tipps verlassen, denn unser erfahrenes Team hat sich auf die erfolgreiche Beantragung des Gründerzuschusses spezialisiert. Mit einer umfangreichen Expertise von über 15 Jahren und einer Erfolgsquote von über 1.000 bewilligten Anträgen können wir mit Zuversicht sagen, dass wir deinen Antrag zum Erfolg führen können.

Da wir unsere Dienstleistung durch Gutscheine der Agentur für Arbeit finanzieren, entstehen für dich als Gründer keinerlei Kosten. Wenn du weitere Informationen wünschst, kannst du uns gerne kontaktieren, um eine unverbindliche Erstberatung zu vereinbaren.

V. Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass ein erfolgreicher Antrag auf den Gründerzuschuss eine gründliche Vorbereitung erfordert. Eine klare Darstellung der Geschäftsidee, eine plausible Finanzplanung und die Berücksichtigung von Risiken und Schwachstellen sind dabei besonders wichtig. Eine gute Vorbereitung und ein überzeugender Antrag erhöhen Ihre Chancen auf eine Bewilligung des Zuschusses. Bei weiteren Fragen können wir dir auch gern in einem persönlichen Gespräch weiterhelfen.

Unser Vorgehen

Die richtige Strategie zu entwickeln ist für Dich bei der ersten Existenzgründung oft schwer bis unmöglich. Hier helfen wir Licht ins Dunkel zu bringen.

Wir lassen Dich in einer der wichtigsten Phasen deinen Lebens nicht allein und begleiten die den gesamten Gründerprozess und darüber hinaus.

Wir reden und beraten nicht nur. Wir packen mit an. Wir schreiben Businesspläne, Reden mit dem Banker, Helfen bei Anträgen, beim Textverfassen, beim Aufbau der Homepage und dem Schalten der ersten Werbung. 

Vorteile

Unsere Berater sind erfahren in der Erstellung von bankfähigen Businessplänen. Zudem sind Sie die, nicht immer einfache Zusammenarbeit, mit den Banken gewohnt. Unser Team hat zudem Ex-Banker im Boot, die regelmäßig schwere Finanzierungen übernehmen.

Bei uns bekommst Du einen Unternehmensberater mit Gründerfokus an deine Seite, der genau weiß, was in deinem Geschäftsbereich wesentlich ist und der weiß, wie Banken und Ämter überzeugt werden können.

Die Leistungen unserer Firma bündeln die Kompetenz von der Konzepterstellung über die Kapitalbeschaffung bis hin zur Kundengewinnung. So etwas findet sich sonst kaum in Deutschland. Besonders in dem sonst eher vernachlässigten Bereich der Existenzgründungen.

Lasse Dich jetzt beraten!

Vereinbare jetzt einen Termin für ein kostenfreies Beratungsgespräch…

Ausfüllen und
Erstgespräch sichern

Damit wir auf Ihre individuelle Situation eingehen können,
haben wir ein paar Fragen an Sie.

Ausfüllen und
Erstgespräch sichern

Wenden Sie sich direkt mit Ihrem Anliegen an uns.
Unsere Experten werden sich mit Ihnen in Verbindung setzen.